gpe für psychisch Erkrankte
Wie die gpe helfen kann, nach oder mit einer Erkrankung wieder fit zu werden, den Alltag zu gestalten und eine passende Beschäftigung zu finden.

Möglichkeiten sehen

Jeder Mensch muss die Chance haben, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und den Alltag eigenständig zu gestalten – das ist unsere Überzeugung, und dafür arbeiten wir.

Für Menschen mit psychischen Behinderungen und Erkrankungen ist oft schon die Bewältigung des Alltags eine Herausforderung: den Haushalt zu führen, einzukaufen oder Kontakte zu pflegen. Dabei sind dies Lebensgrundlagen, auf denen weitere individuelle Entwicklungen aufbauen, etwa zu arbeiten und ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften.

Von Begleitung im Alltag über Coaching bis in den allgemeinen Arbeitsmarkt

Die gpe unterstützt auf diesem Weg mit ihren vielfältigen Angeboten zu beruflicher Rehabilitation und Integration, mit offenen Anlaufstellen, psychosozialen Hilfen sowie Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten.

Dabei haben wir immer im Blick, dass Menschen die unterschiedlichsten Interessen, Fähigkeiten und Kenntnisse, aber auch Beeinträchtigungen und Handicaps haben. Ebenso wenig, wie es genormte Verhaltensmuster gibt, existiert ein Patentrezept für die Hilfe.

Mehr als 310 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen sich deshalb immer wieder neu auf die individuellen Bedürfnisse psychisch kranker Menschen ein und helfen, Möglichkeiten zu sehen.

Da diese Menschen je nach ihrer Lebenssituation von unterschiedlichen Einrichtungen und Diensten unterstützt werden, arbeitet die gpe eng mit anderen Trägern, Ärzten, Psychotherapeuten und Beratungsstellen zusammen.