1. Platz für gpe-Team beim Stadtradeln

Beim diesjährigen Stadtradeln der Stadt Mainz erhielten die Radlerinnen und Radler der gpe eine besondere Anerkennung als das Team mit den aktivsten Radelnden. Jedes Teammitglied legte im Durchschnitt 464 km zurück – mehr als in jedem anderen Team.

Die Urkunde wurde aufgrund der Corona-Pandemie per Post zugestellt. Sie bescheinigt außerdem, dass das Team 682 kg CO2 eingespart hat.

„Die Auszeichnung freut uns natürlich enorm“, stellt Melanie Messerschmidt fest. Sie hatte das Stadtradeln innerhalb der gpe organisiert und hofft, dass im nächsten Jahr noch mehr Radbegeisterte mitmachen. „Es kommt ja gar nicht darauf an, dass man eine besondere Leistung bringt, sondern dass man ein Zeichen setzt für den Umweltschutz und die Verkehrswende.“ Da spiele es keine Rolle, ob jemand täglich drei Kilometer zur Arbeit zurücklegt oder in der Freizeit ausgedehnte Radtouren macht, findet sie.

Mit dabei waren in diesem Jahr Dagmar Bopp, Christian Dreher, Renate Gierscher, Heike Lang, Sina Laubscher, Thomas Meier, Jeffrey Mitchell, Melanie Messerschmidt und Alexander Tränkmann. Einsam an der Spitze mit über 1.800 Radkilometern lag Heike Lang.

Die bundesweite Kampagne „Stadtradeln“ wurde 2008 vom Klima-Bündnis, dem größten europäischen Städtenetzwerk zum Klimaschutz, ins Leben gerufen. Die Landeshauptstadt Mainz beteiligte sich in diesem Jahr vom 5. bis 25. September zum neunten Mal am Stadtradeln.

Zurück

 

Warnstufen mit 7-Tages-Inzidenzen für Mainz und den Landkreis Mainz-Bingen

Viele Regelungen des Landes Rheinland-Pfalz orientieren sich an den drei Leitindikatoren; diese sind aktuell wie folgt:

 

für die Stadt Mainz:

7-Tages-Inzidenz: 254,3

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 4,21

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 7,39 %

Derzeit gilt für die Stadt Mainz Warnstufe 2

für den Landkreis Mainz-Bingen:

7-Tages-Inzidenz: 240,0

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 4,21

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 7,39 %

Derzeit gilt für den Landkreis Mainz-Bingen Warnstufe 2

 

Stand: 03.12..2021; Quelle: Meldedaten Coronavirus Landesuntersuchungsamt (rlp.de)