Hotel INNdependence jetzt „Superior“

Das erste Mainzer Inklusionshotel INNdependence führt ab sofort zusätzlich zu seinen drei Hotelsternen die Auszeichnung „Superior“. Sie wird vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) an Hotels vergeben, die die erforderliche Punktezahl in ihrer Kategorie deutlich überschreiten. Das INNdependence, in dem Menschen mit und ohne Behinderung gleichberechtigt arbeiten, zählt damit zu den Top-Adressen in Mainz und sieht sich im Wettbewerb um Übernachtungsgäste bestens positioniert.

Am Dienstag, 03.03.2020 überreichte Alf Schulz, Vizepräsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V., die neue Plakette an Hotelleiter Johannes Jung. „Sie haben mit der Gestaltung des Hauses ein großes Serviceversprechen gegeben,“ betonte Schulz. „Dieses werden Sie und Ihr Team jetzt mit Leben füllen“, ist er sich sicher.

„Hier sieht man, dass Inklusion gelingt“, freute sich Daniel Köbler, Ortsvorsteher von Mainz-Oberstadt, über die Höherklassifizierung in seinem Quartier. Regelmäßig nutzt er die Tagungsräume des INNdependence für Sitzungen des Ortsbeirats. Auch Ann-Katrin Schmidt, stellvertretende Bereichsleiterin Tourismus der mainzplus Citymarketing GmbH, gratulierte zur Auszeichnung, die die Mainzer Hotellandschaft bereichert.

Weitere Infos in der Pressemitteilung

Auf dem Foto von links: Johannes Jung, Leitung Hotel INNdependence, Andreas Schwab, Inklusionsmitarbeiter Hotel INNdependence, Alexander Tränkmann, Bereichsleiter Gastronomie der gpe gGmbH, Daniel Köbler, Ortsvorsteher Mainz-Oberstadt, Alf Schulz, Vizepräsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V., Ann-Katrin Schmidt, Stellv. Bereichsleiterin Tourismus, mainzplus Citymarketing GmbH

© gpe Mainz gGmbH

Zurück

 

Warnstufen mit 7-Tages-Inzidenzen für Mainz und den Landkreis Mainz-Bingen

Viele Regelungen des Landes Rheinland-Pfalz orientieren sich an den drei Leitindikatoren; diese sind aktuell wie folgt:

 

für die Stadt Mainz:

7-Tages-Inzidenz: 259,1

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 4,21

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 7,39 %

Derzeit gilt für die Stadt Mainz Warnstufe 2

für den Landkreis Mainz-Bingen:

7-Tages-Inzidenz: 239,5

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 4,21

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 7,39 %

Derzeit gilt für den Landkreis Mainz-Bingen Warnstufe 2

 

Stand: 02.12..2021; Quelle: Meldedaten Coronavirus Landesuntersuchungsamt (rlp.de)