Inklusiver Austausch mit Mainzer Bundestagskandidaten

Jetzt, kurz vor der Bundestagswahl, hat die heiße Phase des Wahlkampfes um den Einzug in den Bundestag begonnen. So verschieden die Parteiprogramme sind, so verschieden sind auch die jeweilige Ausrichtungen in politischen Fragen bezüglich der Belange von Menschen mit Behinderung.

Aus diesem Grund haben wir, die Gesellschaft für psychosoziale Einrichtungen in Mainz und Umgebung, gemeinsam mit dem Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen Mainz e.V. und der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter Rheinland-Pfalz e.V. in Zusammenarbeit mit dem Beirat für die Belange behinderter Menschen der Stadt Mainz die Bundestagskandidat_innen des Wahlkreises Mainz zu einem Austausch eingeladen.

Als Diskussionsteilnehmer haben Dr. Carsten Kühl (SPD), die Gerd Schreiner (CDU, als Vertretung) und Daniel Köbler von Bündnis 90/Die Grünen, sowie Kristos Thingilouthis (Piratenpartei) teilgenommen. Der Kandidat der Linken musste leider kurzfristig absagen, von der FDP haben wir keine Rückmeldung bekommen.
Durch die Vielzahl an Themen (Bundesteilhabegesetz, Barrierefreiheit, Finanzierungen, etc.) waren schnell lebendige Diskussionen an den einzelnen Tischen entfacht.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie in der Mainzer Allgemeinen Zeitung.

 

 

Zurück

 

Warnstufen mit 7-Tages-Inzidenzen für Mainz und den Landkreis Mainz-Bingen

Viele Regelungen des Landes Rheinland-Pfalz orientieren sich an den drei Leitindikatoren; diese sind aktuell wie folgt:

 

für die Stadt Mainz:

7-Tages-Inzidenz: 259,1

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 4,21

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 7,39 %

Derzeit gilt für die Stadt Mainz Warnstufe 2

für den Landkreis Mainz-Bingen:

7-Tages-Inzidenz: 239,5

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 4,21

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 7,39 %

Derzeit gilt für den Landkreis Mainz-Bingen Warnstufe 2

 

Stand: 02.12..2021; Quelle: Meldedaten Coronavirus Landesuntersuchungsamt (rlp.de)