Kultur und Barrieren

Am Dienstag, den 3. Mai 2016, fand auf dem Mainzer Leichhof eine Veranstaltung unter der großen Überschrift „Kultur für alle – für eine barrierefreie Stadt!“ statt. Hintergrund der Veranstaltung war der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, der in Mainz traditionell von vielen Organisationen und Verbänden gemeinsam durchgeführt wird.

Nach dem musikalischen Auftakt der WfB-Band, sorgte vor allem die Theatergruppe „Die Inkludierer“ für Staunen bei den zahlreichen Passantinnen und Passanten. Die Gruppe aus Menschen mit und ohne Behinderung thematisierte die immer noch viel zu zahlreichen Barrieren mithilfe großer Stangen oder Plakaten. Wie sollen Kulturangebote wahrgenommen werden, wenn sie nicht barrierefrei sind? Diese und andere Fragen wurden an vier verschiedenen Thementischen aufgeworfen? Menschen mit Behinderung, politische Vertreter und Kulturschaffende gingen miteinander in den Dialog.

Nach einer Verlosung unter den Teilnehmern einer Umfrage zur Barrierefreiheit in Mainz, kam es zum heimlichen Höhepunkt der Veranstaltung: Der Flashmob des Klein-Winternheimer Chors „popCHORn“ mit über einhundert Sängerinnen und Sängern sorgte für Gänsehaut.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten – es war ein wirklich sehr gelungener Tag!

 

Zurück

 

Warnstufen mit 7-Tages-Inzidenzen für Mainz und den Landkreis Mainz-Bingen

Viele Regelungen des Landes Rheinland-Pfalz orientieren sich an den drei Leitindikatoren; diese sind aktuell wie folgt:

 

für die Stadt Mainz:

7-Tages-Inzidenz: 259,1

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 4,21

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 7,39 %

Derzeit gilt für die Stadt Mainz Warnstufe 2

für den Landkreis Mainz-Bingen:

7-Tages-Inzidenz: 239,5

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 4,21

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 7,39 %

Derzeit gilt für den Landkreis Mainz-Bingen Warnstufe 2

 

Stand: 02.12..2021; Quelle: Meldedaten Coronavirus Landesuntersuchungsamt (rlp.de)