SIL weiterhin im Angebot des ATRIUMs

Das ATRIUM wird im Rahmen einer Optionsziehung der Stadt Mainz die Sozial-Integrativen Leistungen, kurz: SIL bis Ende August 2019 weiterhin im Auftrag des Jobcenters Mainz durchführen können.

Angelika Adams-Flach, Geschäftsbereichsleiterin des ATRUMS, zeigte sich hocherfreut: "Das ATRIUM wird auch zukünftig äußerst vermittlungsfernen Menschen im ALG II-Bezug, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, auf der Basis der Erbringung von Fachleistungsstunden unterstützen. Häufig besteht ein medizinischer, psychiatrischer, psychotherapeutischer und/oder psychosozialer Behandlungs- bzw. Hilfebedarf. Im Rahmen von SIL analysieren wir mit den Klienten gemeinsam die aktuelle Lebenssituation und bestimmen Ziele im Hinblick auf die Wiederherstellung ihrer körperlichen und/oder seelischen Gesundheit, ihrer langfristigen finanziellen Absicherung und der Arbeitsmarktfähigkeit". Das ATRIUM-Team leistet Unterstützung durch individuelle Beratung und persönliches Coaching sowie bei der Anbahnung unterschiedlicher Behandlungen und Hilfen. Dazu gehört beispielsweise die Begleitung zu Ämtern und Behörden, zu Ärzten und Therapeuten sowie zu Beratungsstellen.

„SIL zielt auf die Verbesserung der momentan schwierigen und belastenden Lebenssituation und die langfristige Wiederherstellung der Rehabilitations- und Arbeitsmarktfähigkeit. Interessierte wenden sich am besten direkt an Herrn Knab, der dieses Angebot seit nunmehr sieben Jahren erfolgreich durchführt und unter der Telefonnummer: 06131-90 600 733 zu erreichen ist", erklärt Geschäftsbereichsleiterin Angelika Adams-Flach.

Zurück

 

Warnstufen mit 7-Tages-Inzidenzen für Mainz und den Landkreis Mainz-Bingen

Viele Regelungen des Landes Rheinland-Pfalz orientieren sich an den drei Leitindikatoren; diese sind aktuell wie folgt:

 

für die Stadt Mainz:

7-Tages-Inzidenz: 259,1

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 4,21

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 7,39 %

Derzeit gilt für die Stadt Mainz Warnstufe 2

für den Landkreis Mainz-Bingen:

7-Tages-Inzidenz: 239,5

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 4,21

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 7,39 %

Derzeit gilt für den Landkreis Mainz-Bingen Warnstufe 2

 

Stand: 02.12..2021; Quelle: Meldedaten Coronavirus Landesuntersuchungsamt (rlp.de)