So schmeckt Mainzer Honig

Am Montag, den 10.07.2017 öffnet die Soziale Stadtimkerei der gpe Mainz ihre Tore für interessierte Mainzerinnen und Mainzer.


Zu Beginn wird Projektleiter Jens Bucher kurz etwas zur Idee und zum Entstehen des Projektes „WO WACHS UND HONIG FLIESSEN“ und zur Entstehung der Stadtimkerei sagen. Anschließend erläutert Imker Andreas Wolf, warum das Stadtleben für die Bienenvölker von Vorteil ist, wie Bienenvölker zusammenarbeiten und sich verständigen. Auch der aromatische Stadthonig, der erst wenige Stunden zuvor vom Bienen-Lehrstand in der Mombacher Straße geerntet wird, darf gekostet werden.

Die Stadtimkerei ist ein Gemeinschaftsprojekt des sozialen Trägers gpe Mainz gGmbH und der Künstlergruppe finger (Florian Haas und Andreas Wolf). Treffpunkt ist um 18.30 Uhr in der Stadtimkerei, Mombacher Straße 78. Die Führung dauert etwa 1 Stunde, die Teilnahme ist kostenlos.
Weitere Infos unter: www.wowachsundhonigfliessen.de oder bei Jens Bucher, jens.bucher@yahoo.de , Tel. 06131 – 3045811
Weitere Termine „Bienen in der Stadt“: Mo, 28.08. um 18.30 Uhr

Zurück

 

Warnstufen mit 7-Tages-Inzidenzen für Mainz und den Landkreis Mainz-Bingen

Viele Regelungen des Landes Rheinland-Pfalz orientieren sich an den drei Leitindikatoren; diese sind aktuell wie folgt:

 

für die Stadt Mainz:

7-Tages-Inzidenz: 254,3

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 4,21

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 7,39 %

Derzeit gilt für die Stadt Mainz Warnstufe 2

für den Landkreis Mainz-Bingen:

7-Tages-Inzidenz: 240,0

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 4,21

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 7,39 %

Derzeit gilt für den Landkreis Mainz-Bingen Warnstufe 2

 

Stand: 03.12..2021; Quelle: Meldedaten Coronavirus Landesuntersuchungsamt (rlp.de)