Volles Haus beim Honiglehrgang

Referent Klaus Eisele, Vorsitzender des Imkerverbandes Rheinland-Pfalz e.V., zog bei der ganztägigen und trotzdem kurzweiligen Schulung alle Register: Hygienesicherung, die Zusammensetzung des Zuckers und die Auswirkungen der Trachtgebiete auf den Honig, Kennzeichnungspflichten und Vermarktungsmöglichkeiten. Eisele gab einen guten Einblick, was es alles zu berücksichtigen gilt. Dazwischen gab es Kaffee und leckeren Kuchen, den die Akteure der Stadtimkerei gestiftet hatten. Der Honigsachkundelehrgang ist die Voraussetzung, um eigenen Honig in Umlauf bringen zu können. Abgeschlossen wurde die Schulung mit einer schriftlichen Prüfung.

Vielen Dank an den Imkerverband RLP e.V. und insbesondere Klaus Eisele für die Kooperationsveranstaltung.

Zurück

 

Warnstufen mit 7-Tages-Inzidenzen für Mainz und den Landkreis Mainz-Bingen

Viele Regelungen des Landes Rheinland-Pfalz orientieren sich an den drei Leitindikatoren; diese sind aktuell wie folgt:

 

für die Stadt Mainz:

7-Tages-Inzidenz: 259,1

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 4,21

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 7,39 %

Derzeit gilt für die Stadt Mainz Warnstufe 2

für den Landkreis Mainz-Bingen:

7-Tages-Inzidenz: 239,5

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 4,21

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 7,39 %

Derzeit gilt für den Landkreis Mainz-Bingen Warnstufe 2

 

Stand: 02.12..2021; Quelle: Meldedaten Coronavirus Landesuntersuchungsamt (rlp.de)