Veranstaltungen

Achtung Kunde! Was tun? Workshop für Mitarbeiter*innen in Inklusionsbetrieben

Darum geht es

Die Arbeit in einem Hotel ist geprägt von dem Umgang mit Menschen.
Diese Menschen sind Gäste Ihres Hauses und habe die verschiedensten
Wünsche und Anliegen an Sie. Der Umgang mit den Gästen und die oft
gleichzeitige Häufung von parallelen Tätigkeiten können eine besondere
Herausforderung sein.

Weiterlesen …

Offene Infoveranstaltung des ServiceCenters (Werkstattbereiche)

Die offene Informationsveranstaltung richtet sich an alle, die sich für die Aufnahme in die Werkstatt für behinderte Menschen und die berufliche Rehabilitation interessieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – Sie können einfach vorbeikommen.

Auch Angehörige und Betreuer/innen von Menschen mit psychischer Beeinträchtigung sind willkommen.

Weiterlesen …

Teilhabe schaffen – Soziale Landschaft im Umbruch

Wie müssen Gesellschaften aufgestellt sein, um alle Menschen einzubeziehen und niemanden auszugrenzen? Und wie müssen wir unsere sozialen Strukturen verändern, damit diese auch in Zukunft tragfähig sind? Demographischer Wandel und Fachkräftemangel auf der einen Seite, immer mehr Menschen, die aufgrund von Alter, Krankheit, Pflege- oder Assistenzbedürftigkeit Hilfen brauchen auf der anderen, verlangen danach, „das Soziale“ neu zu organisieren. Wie lassen sich Ansätze der Sozialraumorientierung, der Quartiersentwicklung und der Inklusion zu einer Gesamtstrategie verbinden?

Weiterlesen …

Gute Zusammenarbeit mit dem Werkstattrat

Die Zusammenarbeit in Werkstätten für behinderte Menschen ist sehr geprägt von dem Miteinander aller Menschen in der Werkstatt.

Eine besondere Rolle für das Gelingen des „Guten-Miteinanders“ kommt hierbei dem Werkstattrat zu. Er hat sich oft über viele Jahr hinweg eine Kompetenz und ein Wissen angeeignet, das es ihm ermöglicht, die Interessen der Werkstattbeschäftigten wahr zu nehmen.

Weiterlesen …

Offene Infoveranstaltung des ServiceCenters (Werkstattbereiche)

Die offene Informationsveranstaltung richtet sich an alle, die sich für die Aufnahme in die Werkstatt für behinderte Menschen und die berufliche Rehabilitation interessieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – Sie können einfach vorbeikommen.

Auch Angehörige und Betreuer/innen von Menschen mit psychischer Beeinträchtigung sind willkommen.

Weiterlesen …