Inklusives Mainz

Mit dem Projekt Inklusives Mainz haben wir bis 2016 erfolgreich versucht  ­– gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern – die Teilhabebedingungen von beeinträchtigten Menschen in Mainz verbessern.

Dazu organisierten wir Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne „offizielle“ Behinderung. Sie trafen sich in unterschiedlichsten Zusammenhängen, vor allem aber im beruflichen Umfeld. Bei der Aktion „Mein Tag als…“ zum Beispiel nahmen Menschen mit Beeinträchtigung für einige Stunden am Arbeitsleben eines anderen Menschen teil und lernten seinen Beruf, seinen Alltag und sein Denken kennen.

So machten wir uns für ein besseres, gesellschaftlicheres Miteinander stark.

 

Seit 2017 haben wir ein neues Projekt: "WO WACHS UND HONIG FLIESSEN". Mit diesem Projekt schaffen wir einen Ort, der es Menschen mit und ohne Behinderung ermöglicht, sich gemeinsam und aktiv für den Naturschutz einzusetzen. Im Zentrum steht unsere Stadtimkerei mitten in Mainz, die sinnvolle Begegnungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten bietet. Wir leisten damit einen konkreten Beitrag zum Erhalt der Honigbiene und qualifizieren darüber hinaus Menschen aus unterschiedlichsten Milieus nachhaltig für imkerliche Aufgaben.

Hier erfahren Sie mehr über unsere Soziale Stadtimkerei.