Die gpe ist ein sozialer Dienstleister in Mainz für Menschen mit vorwiegend psychischen Erkrankungen und Behinderungen. Unser Angebot zur Rehabilitation und Inklusion ist vielseitig, stets zeitgemäß und oftmals innovativ: vom Inklusionsbetrieb über Werkstattarbeit bis zum Zuverdienst, von Coachings über Qualifizierte Assistenz bis zu Wohngruppen, vom Bioladen über Hotel und Gaststätten bis zur Möbelschreinerei.

gpe für psychisch Erkrankte

Wie die gpe helfen kann, nach oder
mit einer Erkrankung wieder fit zu
werden, den Alltag zu gestalten
und eine passende Beschäftigung
zu finden.

Mehr erfahren

gpe für Unternehmen

Wie Sie mit der gpe
zusammenarbeiten können,
welche Dienstleistungen die gpe
für Sie erbringen kann und wie wir
voneinander profitieren.

Mehr erfahren

gpe für alle

Wo Sie bei der gpe essen und
einkaufen können, welche
Dienstleistungen Sie nutzen
können und was Sie damit
bewirken.

Mehr erfahren

über die gpe

Wie wir Menschen auf
ihrem Weg zu mehr Teilhabe
unterstützen, wie wir denken
und arbeiten und welche Menschen
dahinter stehen.

Mehr erfahren

Sie wollen bei uns mitarbeiten?

Hier geht es zu den   Stellenanzeigen  Vielleicht ist Ihr neuer Job dabei?

Psychiatrischer Notfall

Hier bekommen Sie Hilfe

Auf ihrer Rundreise zu Inklusionsfirmen in der Region Rheinhessen statteten der Landesbehindertenbeauftragte Matthias Rösch und Staatssekretär Fedor Ruhose vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz auch dem Bioladen & Bistro natürlich ingelheim einen Besuch ab. Während des Rundgangs durch das Geschäft waren die Auswirkungen der Pandemie und des Kriegs in der Ukraine eines der Themen.

Bereits 2021 wurde das Hotel INNdependence mit dem Rudolf-Freudenberg-Preis ausgezeichnet – doch die Übergabe konnte wegen der Pandemie erst jetzt stattfinden. Anfang Mai reisten sechs Inklusionsmitarbeitende zusammen mit Geschäftsbereichsleiter Alexander Tränkmann zur Feierstunde nach Berlin. Der Preis würdigt die uneingeschränkte Bereitschaft des Teams, während des Corona-Lockdowns Obdachlose im Hotel aufzunehmen. Die Aktion hatte weltweit Beachtung gefunden.

Zum vierten Mal informierten Kolleg*innen der gpe 16 Teilnehmer*innen der Weiterbildung Psychiatrische Pflege über die Arbeit und die Hilfeplanung der einzelnen Geschäftsbereiche. Im Bildungszentrum Campus der gpe nahmen die Workshop-Teilnehmer*innen wertvolle Anregungen aus der Praxis mit, und es entstand der Wunsch nach einer weitergehenden Vernetzung der Hilfen für psychisch kranke Menschen.

Hannah Kühnemann aus der 7. Klasse der IGS Wallrabenstein nutzte den Girl's Day, um einen Tag echte Arbeitsluft zu schnuppern. Auch wenn sie glaubt, dass tradierte Rollenklischees überwunden sind, hatte sie sich einen eher männlich besetzten Fachbereich ausgesucht: das Facility Management. Bei der gpe ist diese Abteilung paritätisch besetzt, und so machte sich Hannah mit einer Kollegin auf, um mögliche Büroräume für das natürlich zu inspizieren und technischen Problemen im Gast Hof Grün auf den Grund zu gehen.

Auf Einladung des Reiterhofs „Petersberghof“ machten acht ukrainische Geflüchtete, die im Hotel INNdependence untergekommen sind, einen Ausflug nach Gau-Odernheim. Der Reiterhof ist komplett barrierefrei, und Inhaberin Anna Frädert ist therapeutische Reitlehrerin. So trauten sich auch Menschen mit Behinderung auf den Pferderücken. Gudrun Sander, Mitarbeiterin der gpe, organisierte und begleitete den Ausflug in ihrer Freizeit. Maxim Lell, Werkstattbeschäftigter der gpe und im Alter von acht Jahren nach Deutschland gekommen, übernahm den Part des Übersetzers.

Einen ganzen Tag lang präsentierte sich die Soziale Stadtimkerei aus Anlass ihres 5-jährigen Bestehens in der Mainzer Römerpassage. Rund 20 Akteure verkauften Rubbellose und Jubiläumshonig, informierten an den Schautafeln über das Projekt und verbreiteten gute Laune unter den vielen Bienenfreund*innen, die den Stand zeitweise regelrecht belagerten. Auch Schirmherr Michael Ebling, Mainzer Stadtoberhaupt, Matthias Rösch, Behindertenbeauftragter RLP, und gpe-Geschäftsführer Jörg Greis (von links) gratulierten.

Im Hotel INNdependence haben Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen eine Zuflucht gefunden. Zur Gruppe gehören Rollstuhlfahrer*innen, schwer gehbehinderte und anderweitig beeinträchtigte Menschen sowie Kinder. Das Hotelteam leistet großartige Unterstützung. Da in den nächsten Tagen auch einige Anschaffungen nötig sein werden, freuen wir uns über Geldspenden und bitten um Verständnis, dass wir keine Sachspenden annehmen können. Gegebenenfalls veröffentlichen wir einen gesonderten Aufruf.

Die aktuelle Spezialitätenwoche der Kantine der Bundesnetzagentur steht ganz im Zeichen der Solidarität mit der Ukraine. Umrahmt von Gerichten aus Deutschland, Japan, Italien und den USA stehen am Donnerstag ukrainische Gerichte auf dem Speiseplan. Mit der Aktion wollen die Mitarbeiter*innen der Kantine, einem Werkstattbetrieb der gpe, ihre Solidarität mit den Menschen in der Ukraine ausdrücken und gegen den Angriffskrieg auf das Land protestieren. Auch der Gast Hof Grün arbeitet an einem solidarischen Speiseplan.

In der gpe begegnen wir allen Menschen auf Augenhöhe – so lautet unser Motto, so steht es in unserem Leitbild, und so gestalten wir den Alltag. Dies gilt unabhängig von beispielsweise Aussehen, Beeinträchtigung, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Weltanschauung oder Religion, Alter oder sexueller Identität. Das möchten wir auch in unserer Sprache ausdrücken und haben uns entschieden, dafür den Genderstern zu verwenden.

Im Beitrag des SWR berichten Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine aus ihrem Leben.

Für einen Beitrag zum Weltbienentag am 20. Juni 2021 drehte der SWR auch in der Sozialen Stadtimkerei.

Michael Schwarz erzählt, wie sein Film über die Obdachlosen im Hotel INNdependence entstanden ist.

Der FSV Mainz 05 zählt als erster klimaneutraler Verein in der Bundesliga - und unsere Bienen sind mit dabei...

Dorothea Rimbach und Conny Peil vom Offenen Kanal Mainz fingen am Tag der Offenen Stadtimkerei viele schöne Momente ein.

Lukas Krämer besuchte zusammen mit Corinna Rüffer, MdB und behindertenpolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen, die gpe und drehte ein Video für seinen YouTube-Kanal.

Unser Fachtag war ein voller Erfolg. Wer nicht dabei sein konnte, kann sich hier einen Eindruck verschaffen...

Online richtig bewerben

Damit Ihre Online-Bewerbung gut ankommt, haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt.

Zum Tutorial

Offene Infoveranstaltung – jeden 2. und 4. Dienstag im Monat

zu den Möglichkeiten, die Ihnen die gpe im Bereich der beruflichen Rehabilitation bieten kann.

Die Infoveranstaltung findet wegen der Corona-Pandemie derzeit nicht in der gewohnten Form statt.

Bitte nutzen Sie stattdessen die telefonische Beratung.

Kontakt und weitere Informationen

Polizeitaschen und mehr

Taschen, Beutel, Rucksäcke, Mäppchen, iPad-Hüllen, Handytaschen und witzige Accessoires – gefertigt in der gpe-Schneiderei aus ausgemusterten Uniformen.
Jetzt in unserem Online-Angebot.

Bestellen

Kompetenztraining – ein Angebot des ATRIUMs

Mit unserem „Gruppentraining sozialer Kompetenzen“ im Leben durchstarten

Weiterlesen

WO WACHS UND HONIG FLIESSEN ist der Titel für zwei voneinander unabhängige Projekte: Mit der Sozialen Stadtimkerei verbinden wir Mensch, Natur und Stadt und produzieren köstlichen Stadthonig. In der Wachsmanufaktur stellen wir aus Bienenwachs traditionelle und moderne Produkte in Handarbeit her.

Weiterlesen

Mehr wissen – besser arbeiten

Campus bietet innovative Fortbildungen für Menschen, die im weiten Feld der psychiatrischen Arbeit tätig sind – insbesondere in gemeindepsychiatrischen Einrichtungen. Wir verstehen uns in jeder Hinsicht als inklusiv und sind offen für alle Menschen, Themen und Möglichkeiten. Campus ist der Bildungsbereich der gpe Mainz gGmbH.

Zur Campus-Website