Die gpe ist ein sozialer Dienstleister in Mainz für Menschen mit vorwiegend psychischen Erkrankungen und Behinderungen. Unser Angebot zur Rehabilitation und Inklusion ist vielseitig, stets zeitgemäß und oftmals innovativ: vom Inklusionsbetrieb über Werkstattarbeit bis zum Zuverdienst, von Coachings über Qualifizierte Assistenz bis zu Wohngruppen, vom Bioladen über Hotel und Gaststätten bis zur Möbelschreinerei.

gpe für psychisch Erkrankte

Wie die gpe helfen kann, nach oder
mit einer Erkrankung wieder fit zu
werden, den Alltag zu gestalten
und eine passende Beschäftigung
zu finden.

Mehr erfahren

gpe für Unternehmen

Wie Sie mit der gpe
zusammenarbeiten können,
welche Dienstleistungen die gpe
für Sie erbringen kann und wie wir
voneinander profitieren.

Mehr erfahren

gpe für alle

Wo Sie bei der gpe essen und
einkaufen können, welche
Dienstleistungen Sie nutzen
können und was Sie damit
bewirken.

Mehr erfahren

über die gpe

Wie wir Menschen auf
ihrem Weg zu mehr Teilhabe
unterstützen, wie wir denken
und arbeiten und welche Menschen
dahinter stehen.

Mehr erfahren

Psychiatrischer Notfall

Hier bekommen Sie Hilfe

Trotz Ferien geht die Arbeit in der Schulküche natürlich weiter. Beste Gelegenheit für Fortbildungen, verbunden mit Ausflügen. Im Rahmen einer Projektwoche besuchten die Beschäftigten die Mainzer Kaffeemanufaktur und die Metzgerei Wirth – beides bewährte Lieferanten. Außerdem stand die Besichtigung der Biomasse-Anlage in Essenheim auf dem Programm.

Rund 95 Teilnehmer*innen aus ganz Deutschland folgten via Zoom den Impulsvorträgen des Fachtags. Anschließend luden acht Workshops zu vertiefenden Diskussionen ein. Ein Leitthema der Tagung waren Folgen der Pandemie für die berufliche Teilhabe psychiatrieerfahrener Menschen.

Vor dem Bioladen & Bistro natürlich mainz in der Josefstraße wurde der erste Lastenradparkplatz in der Mainzer Neustadt eröffnet. Dem gut gelaunten Marktleiter Mirko Krpic zufolge erfreut sich der Parkplatz größter Beliebtheit.

Mit rund 100 Teilnehmenden war der online durchgeführte Fachtag „Arbeit“ von DGSP und gpe ein voller Erfolg. Einige Referentinnen und Referenten waren nach Mainz gereist, wo sie in den Räumen der gpe an der Video-Konferenz teilnahmen. Im kleinen Kreis trafen sie sich am Abend zu einem fröhlichen Abschluss in der Mainzer Eulchen-Brauerei.

Sechs Handlungsfelder der Politik für behinderte Menschen kamen bei einer Fragestunde der rheinhessischen Wahlkreiskandidatinnen und -kandidaten zur Sprache, darunter auch das Thema inklusive Arbeitswelt, das gpe-Geschäftsführer Jörg Greis vorbrachte.

Die Soziale Stadtimkerei ist für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises nominiert – und braucht Ihre Stimme! Bis 20. Oktober 2021 kann unter Deutscher Engagementpreis: Nominierten-Portrait für das Projekt der gpe gevoted werden. Das Preisgeld würde die Imkerei u.a. für den Aufbau einer Zeidlerei, also einer Waldimkerei, im Ober-Olmer Wald verwenden.

Prof. Dr. Christian-Friedrich Vahl, einer der renommiertesten Herzchirurgen Deutschlands, hielt in der Sozialen Stadtimkerei einen eindrucksvollen Vortrag – über die Imkerei und die kulturhistorische Bedeutung des Honigs im antiken Rom. Prof. Dr. Vahl ist Vorsitzender der Initiative Römisches Mainz e.V. und ein absoluter Kenner der römischen Geschichte.

Der Besuch der CDU-Bundestagsabgeordneten Ursula Groden-Kranich im Ingelheimer Bioladen & Bistro natürlich bot eine gute Gelegenheit, aktuelle Anliegen von Inklusionsbetrieben an die Politik zu benennen. Dabei standen Pandemie bedingte Themen im Mittelpunkt. Auch für einen Einkauf fand die Abgeordnete noch Zeit.

Tempelgold - so heißt der neue Honig aus der Sozialen Stadtimkerei der gpe in Mainz

Seit Anfang April tragen die Bienenvölker der Sozialen Stadtimkerei auf dem Dach der Römerpassage fleißig Honig ein. In den letzten Wochen wurde er geschleudert und abgefüllt, und jetzt hat er auch einen Namen: MAINZER TEMPELGOLD. Der Name wurde in einem Wettbewerb ermittelt, an dem 332 Mainzerinnen und Mainzer teilnahmen, die wiederrum 580 Namensvorschläge einreichten.

Für einen Beitrag zum Weltbienentag am 20. Juni 2021 drehte der SWR auch in der Sozialen Stadtimkerei.

Michael Schwarz erzählt, wie sein Film über die Obdachlosen im Hotel INNdependence entstanden ist.

Der FSV Mainz 05 zählt als erster klimaneutraler Verein in der Bundesliga - und unsere Bienen sind mit dabei...

Dorothea Rimbach und Conny Peil vom Offenen Kanal Mainz fingen am Tag der Offenen Stadtimkerei viele schöne Momente ein.

Lukas Krämer besuchte zusammen mit Corinna Rüffer, MdB und behindertenpolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen, die gpe und drehte ein Video für seinen YouTube-Kanal.

Unser Fachtag war ein voller Erfolg. Wer nicht dabei sein konnte, kann sich hier einen Eindruck verschaffen...

Ein wunderbarer Spot aus dem Café Karl ist aktuell in der ZDF-Mediathek zu sehen. Aktion Mensch Botschafter Rudi Cerne war in dem Inklusionsbetrieb der gpe und hat selbst im Service mit Hand angelegt.

Aber sehen Sie selbst.

Offene Infoveranstaltung – jeden 2. und 4. Dienstag im Monat

zu den Möglichkeiten, die Ihnen die gpe im Bereich der beruflichen Rehabilitation bieten kann.

Die Infoveranstaltung findet wegen der Corona-Pandemie derzeit nicht in der gewohnten Form statt.

Bitte nutzen Sie stattdessen die telefonische Beratung.

Kontakt und weitere Informationen

Polizeitaschen und mehr

Taschen, Beutel, Rucksäcke, Mäppchen, iPad-Hüllen, Handytaschen und witzige Accessoires – gefertigt in der gpe-Schneiderei aus ausgemusterten Uniformen.
Jetzt in unserem Online-Angebot.

Bestellen

Kompetenztrainings – ein Angebot des ATRIUMs

Mit unseren Kompetenztrainings „Gelassen und sicher im Stress“ sowie „Gruppentraining sozialer Kompetenzen“ im Leben durchstarten

Weiterlesen

WO WACHS UND HONIG FLIESSEN ist der Titel für zwei voneinander unabhängige Projekte: Mit unserer Sozialen Stadtimkerei verbinden wir Mensch, Natur und Stadt und produzieren köstlichen Stadthonig. In unserer Wachsmanufaktur wollen wir ab Sommer aus Bienenwachs traditionelle und moderne Produkte in Handarbeit herstellen.

Weiterlesen

Mehr wissen – besser arbeiten

Campus bietet innovative Fortbildungen für Menschen, die im weiten Feld der psychiatrischen Arbeit tätig sind – insbesondere in gemeindepsychiatrischen Einrichtungen. Wir verstehen uns in jeder Hinsicht als inklusiv und sind offen für alle Menschen, Themen und Möglichkeiten. Campus ist der Bildungsbereich der gpe Mainz gGmbH.

Zur Campus-Website

Warnstufen mit 7-Tages-Inzidenzen für Mainz und den Landkreis Mainz-Bingen

Viele Regelungen des Landes Rheinland-Pfalz orientieren sich an den drei Leitindikatoren; diese sind aktuell wie folgt:

 

für die Stadt Mainz:

7-Tages-Inzidenz: 82,4

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 2,1

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 4,28 %

Derzeit gilt für die Stadt Mainz Warnstufe 1

für den Landkreis Mainz-Bingen:

7-Tages-Inzidenz: 48,7

7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz: 2,1

Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazität: 4,28 %

Derzeit gilt für den Landkreis Mainz-Bingen Warnstufe 1

 

Stand: 25.10.2021; Quelle: Meldedaten Coronavirus Landesuntersuchungsamt (rlp.de)

 

Ihre Cookieeinstellungen auf www.gpe-mainz.de

Der Einsatz von Cookies bietet Ihnen die Möglichkeit der uneingeschränkten Nutzung unserer Website. Mithilfe von Cookies wird Ihr Besuch auf unserer Website so komfortabel wie möglich gestaltet. Weitere Informationen sowie die Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Entscheiden Sie, welche Cookies wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein.

Erforderliche Cookies

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Inhalte Drittanbieter

Wir nutzen Erweiterungen von Drittanbietern wie z.B. Google Maps oder die Einbindung von Videos. Hierbei können personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an die Drittanbieter weitergegeben oder automatisiert übermittelt werden.